Community of practice

Regelmäßiger Treffpunkt zum gemeinsamen Lernen und Netzwerken. Dort kann man Neues erfahren, sich mit Gleichgesinnten austauschen und Interessantes ausprobieren.



Martin Heider stellt den Agile Monday Nürnberg vor und ermutigt dazu, dass Prinzip der COPS (Community of practices) weiterzutragen.


Teilnehmerzahl (Optimal)

10 - 30 (15)

Zeitrahmen

so viel wie möglich und so wenig wie nötig; Intervall abhängig vom Thema und dem Wunsch der Teilnehmer


Möglicher Einsatzort

  • Themenbezogene Vortrags-, Workshop- und Diskussionsrunden

Nutzen und Einsatzzweck

  • Lösungsmöglichkeiten und Impulse für Probleme erarbeiten
  • Netzwerke aufbauen und pflegen
  • Erfahrungswerte austauschen
  • Neue Methoden, Workshop-Formate, Werkzeuge und Themengebiete kennenlernen
  • Präsentieren und Moderieren üben

Besondere Eigenschaften

 

  • Situiertes Lernen
  • Formate, Teilnehmer und Themen können je nach Thema und Interesse wechseln
  • Kann zur Organisationsentwicklung und Förderung einer lernenden Kultur eingesetzt werden
  • Praktischer Nutzen der Inhalte und der Netzwerkkontakte ist häufig erst auf den zweiten Blick erkennbar

 


Wie kann ich eine Community of practice vorbereiten und moderieren?

Weitere Informationen, eine ausführliche Moderationsanleitung und dazugehörige Visualisierungen finden Sie im Buch "Agil moderieren".